Das
Training


Gesund führen – sich und andere

Der Umgang miteinander prägt das Wohlbefinden von Beschäftigten – und damit auch ihre Produktivität, Kreativität und vieles mehr.

Wo ein wertschätzendes Miteinander gepflegt wird, stimmt auch das Klima und damit die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Das lässt sich beeinflussen. Führungskräfte sind gefordert, Motivation, Betriebsklima, Anwesenheit und Arbeitsfähigkeit zu verbessern. Sie sollen z. B. Stress reduzieren und Ressourcen aufbauen – angesichts der wachsenden Belastungsdichte keine leichte Aufgabe.

Maßnahmen zur gesundheitsgerechten Mitarbeiterführung verfolgen eine doppelte Zielsetzung: Zum einen sollen Führungskräfte für Zusammenhänge zwischen ihrem Verhalten und der Gesundheit, dem Wohlbefinden und den Belastungen auf Seiten der Mitarbeitenden sensibilisiert und bei der Entwicklung eines mitarbeiterorientierten und gesundheitsgerechten Führungsstils unterstützt werden. Zum anderen sollen Führungskräfte auch selbst Strategien zu einer gesundheitsgerechten Bewältigung des eigenen Führungsalltages erlernen.

Das Konzept stammt von Frau Dr. Anne Katrin Matyssek – do care! Mehr dazu erfahren Sie unter www.gesund-fuehren.de

Gut zu wissen



Ziel des Trainings
  • Sensibilisierung für Zusammenhänge zwischen Führung und Anwesenheit / Gesundheit
  • Gesund mit dem (auch belasteten!) Mitarbeiter / Team umgehen
  • Gesund mit sich selbst umgehen
  • Handlungsimpulse zur Transfersicherung => Erhaltung und Stärkung der Arbeitsfähigkeit und Produktivität durch mehr Wohlbefinden => Anwesenheit + Leistungsbereitschaft
Zielgruppe
Führungskräfte aller Hierarchieebenen

Organisatorisches

Dauer
Je nach Bedarf 1 oder 2 Tage, jeweils von 9 bis 17 Uhr; auch teilbar auf 2 halbe Tage (Selfcare und Staffcare)
Wieviele
6-12 Teilnehmende
Format
Online oder Präsenz
© 2020 Ursula Dangelmayr. Developed by MRP/Studio